Akku Kettensäge Test

Stand der Tabelle: 22. September 2017

PlatzProduktDetailsBewertungShop
1
TestsiegerBosch Home and Garden Akku Kettensäge

Bosch DIY
Sofort startklar
Hohe Leistung
Automatische Schmierung
Hochleistungs-Lithium-Ionen-Akku
Rückschlagbremse mit Warnton
Verarbeitung:5 Stars
Handhabung:4.9 Stars
Leistung:4.9 Stars
Preis:4.5 Stars
Amazon
2
Black + Decker 18 V Lithium Akku-Kettensäge

Black + Decker
Gute Ergonomie
lange Akku-Laufzeit
werkzeuglose Kettenspannung
leise
Bügelgriff mit Handschutz
Sicherheitsschalter
Verarbeitung:4.8 Stars
Handhabung:4.8 Stars
Leistung:4.7 Stars
Preis:4.8 Stars
Amazon
3
Makita DUC252Z Blau/Schwarz Akku-Kettensäge

Makita
Kettenbremse & elektrischer Auslaufbremse
Überlastsicherung
Automatische Kettenschmierung
werkzeugloser Kettenwechsel und Kettenspannung
ohne Akku und Ladegerät
Verarbeitung:4.8 Stars
Handhabung:4.7 Stars
Leistung:4.8 Stars
Preis:4.8 Stars
Amazon
4
Einhell Akku Kettensäge GE-LC 18 Li Kit Power X-Change

Einhell
Werkzeuglose Kettenspannung & Kettenwechsel
Rückschlagschutz
Sofort-Kettenbremse
Automatische Kettenschmierung
Schnellladefähig
Verarbeitung:4.7 Stars
Handhabung:4.7 Stars
Leistung:4.7 Stars
Preis:4.5 Stars
Amazon

Der große Vorteil von Akku Kettensägen besteht darin, dass sie unabhängig vom befüllten Tank oder einer Stromquelle nahezu überall betrieben werden können. Bei der Gartenpflege lässt sich beispielsweise auch noch der hinterste Winkel erreichen, ohne dass ein Kabelanschluss notwendig ist. Der Benutzer geht mit einer Akku Kettensäge auch nicht die Gefahr ein, dass er versehentlich ein Stromkabel durchschneidet. Die Geräte zeichnen sich darüber hinaus dadurch aus, dass sie sich äußerst leicht starten und bedienen lassen. Ihre Vorteile spielen Akku Kettensägen vor allem dann aus, wenn es um kleinere Holzbearbeitungen geh. Der einzige Nachteil besteht darin, dass sich lediglich rund 100 Schnitte machen lassen, bevor der Akku nachgeladen werden muss. In unserem Akku Kettensäge Test, können Sie auf einen Blick die besten Geräte sehen.

Andererseits eignen sich Akku Kettensägen dank ergonomischer Griffe und einem relativ geringen Gewicht auch optimal für Anfänger. Diese müssen meist nicht einmal auf die Ölung der Kette achten, weil dies automatisch erfolgt – die Besitzer müssen also lediglich darauf achten, dass das Öl regelmäßig nachgefüllt wird.

Die Schwächen

Grundsätzlich sind Akku Kettensägen aber leistungsschwächer als Benzin- oder Elektro-Sägen. Das zeigt sich unter anderem an der Kettengeschwindigkeit, der Länge des Schwertes sowie der gesamten Schnittstärke. So lassen sich mit einer Akku Kettensäge etwa nur junge und dünne Bäume fällen. Weil die Akku Kettensägen also nur einen relativ eingeschränkten Bereich abdecken, werden sie von Profis kaum verwendet.

Diese Vor- und Nachteile bieten Akku Kettensägen

Die Vorteile im Überblick:

  • vergleichsweise handlich und leicht
  • lässt sich flexibel einsetzen
  • Einsatz unabhängig von einem Benzin-Tank oder einer Stromquelle
  • Akku Kettensägen lassen sich auch als Ersatz für Heckenscheren oder Astsägen verwenden
  • Weil kein Kraftstoff verbrannt wird, gelten die Geräte als besonders umweltfreundlich

Demgegenüber stehen folgende Nachteile:

  • häufig nur geringe Sägeleistung und eine kurze Schwertlänge
  • sie eignen sich nicht, um sehr alte Bäume zu fällen
  • manchmal Probleme bei der Bearbeitung von Hartholz geben

Darauf ist beim Kauf von Akku Kettensägen zu achten

Standardmäßig wird in einer Akku Kettensäge ein Lithium-Ionen-Akku verwendet. Bei den meisten Modellen liegt die Kapazität zwischen zwei und vier Amperestunden, diese kann bei Modellen mit größeren Akkus natürlich auch höher sein, was sich auf die Laufzeit der Kettensägen auswirkt. Im Schnitt können Akku Kettensägen aber etwa eineinhalb Stunden lang im Dauerbetrieb verwendet werden, wobei zwischen 100 und 150 Schnitte durchgeführt werden können. Es lohnt sich in jedem Fall einen Test zu lesen.

Das Aufladen der Akku Kettensägen dauert meist maximal zwei Stunden. Die Geräte erweisen sich zudem als äußerst praktisch, weil sie sich nur sehr langsam entladen, wenn sie nicht benutzt werden. Das bedeutet: Wer die Kettensäge nur selten nutzt, muss sie auch nur gelegentlich aufladen. Sofern die Geräte hingegen einmal länger benutzt werden sollten, werden von den Herstellern auch Ersatz-Akkus angeboten, die bei Bedarf genutzt werden können. Grundsätzlich lassen sich aber auch die Akkus anderer Gartengeräte, etwa von Rasenmähern oder Heckenscheren für die Akku Kettensägen verwenden. Die Leistung der Akku Kettensägen beträgt meist zwischen 18 und 36 Volt, in seltenen Fällen auch bis zu 40 Volt.

Schwertlänge, Schnittstärke und Kettengeschwindigkeit

Wer Baumstämme mit einem größeren Durchmesser zerkleinern möchte, sollte ein Modell mit einer längeren Säge wählen. Wer lediglich kleinere Holzarbeiten durchführen möchte, kommt mit einer Schwertlänge zwischen 25 und 35 Zentimetern durchaus bestens aus. Allerdings ist die Schnittstärke üblicherweise um fünf Zentimeter kleiner als die Schwertlänge. Das heißt: Mit einem 35 Zentimeter langen Schwert lassen sich Baumstämme mit einem Durchmesser von bis zu 30 Zentimetern zerkleinern.

Das Handling

Akku Kettensägen zeichnen sich dadurch aus, dass sie meist einen ergonomischen Griff samt Gummi-Verstärkung und Polsterung besitzen. Dadurch liegt das Gerät im Einsatz hervorragend in der Hand und besitzt darüber hinaus auch einen Vibrationsschutz. Das Gewicht der Akku Kettensägen wird unter anderem von den Akkus, aber auch von der Länge des Schwertes beeinflusst. Für ein angenehmes Arbeiten sollten sie die Nutzer für ein Gerät entscheiden, das ein Gewicht von fünf bis sechs Kilo auf die Waage bringt.

Für ein langes Leben: die richtige Pflege

Damit Akku Kettensägen möglichst langlebig sind, sollten sie natürlich auch richtig gepflegt werden. Unmittelbar nach der Arbeit sollten deshalb Splitter und grobe Späne direkt nach der Arbeit entfernt werden. Zudem sollte das Schert mit einer Bürste oder einem Pinsel gereinigt werden. Harzreste hingegen lassen sich bestens mit einem weichen Tuch beseitigen.

Makita DUC252Z Blau/Schwarz Akku-Kettensäge Testbericht

Makita DUC252Z Blau/Schwarz Akku-Kettensäge Testbericht

Kettensägen sind praktisch zum Fällen kleiner Bäume, zum Trimmen von Ästen und Hecken und auch zur Bereitstellung von Feuerholz. Bislang waren die Geräte jedoch immer mit einem Nachteil behaftet. Entweder war die elektrische Kettensäge kabelgebunden, so dass man zum Arbeiten die Nähe einer Steckdose brauchte, oder man ...

EUR 239,00

Black + Decker 18 V Lithium Akku-Kettensäge Testbericht

Black + Decker 18 V Lithium Akku-Kettensäge Testbericht

Eine Akku Kettensäge bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich. Sie gewährt ihrem Benutzer vollkommene Unabhängigkeit von Stromkabeln, so dass sie auch dort eingesetzt werden kann, wo kein Stromanschluss zur Verfügung steht. Trotzdem ist kein Benzin Motor notwendig. Deshalb entscheiden sich auch immer mehr ...

EUR 150,89

Testsieger
Bosch DIY Akku Kettensäge Testbericht

Bosch DIY Akku Kettensäge Testbericht

Eine Kettensäge ist bei der Gartenarbeit ein praktisches Gerät. Viele Gartenfreunde schrecken jedoch vor den lauten, stark nach Benzin riechenden Motorsägen zurück. Andererseits können sie eine elektrische Kettensäge nur bedingt einsetzen, da diese immer einen Stromanschluss in der Nähe voraussetzt. Die Bosch DIY ...

EUR 358,95

Einhell Akku Kettensäge GE-LC 18 Testbericht

Einhell Akku Kettensäge GE-LC 18 Testbericht

In Haus und Garten finden Kettensägen immer wieder praktische Einsatzmöglichkeiten. Überhängende Äste können schnell abgetrennt werden und selbst Holzlatten für diverse DIY Projekte lassen flott zuschneiden. Jedoch sind vielen Benutzern die benzinbetriebenen Modelle zu schwer und umständlich und Kettensägen mit einem ...

EUR 146,90